Fürth

Kontaktinformationen

Angelika Schäff
techn. Angestellte

Tel.: 0911 974-1259
oa at fuerth.de

Fürth Stadt Fürth
Umweltamt
Schwabacher Straße 170
90763 Fürth

Die Stadt Fürth nahm vom 16. Juli bis 05. August 2017 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Stadt Fürth wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


311 RadlerInnen, davon 7 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 68.821 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 9.773 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 1,72-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse - Absolut

Teamergebnisse - Relativ

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 311 aktiven TeilnehmerInnen in 32 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
26.527 km18.051 km24.243 km68.820 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
3.766,8 kg CO22.563,2 kg CO23.442,5 kg CO29.772,5 kg CO2

Meldeplattform RADar!

Fürth bietet die Meldeplattform RADar! an. Mehr erfahren


TeamkapitänInnen in Fürth


PhotoIlona Koboth-Walser

Team: Hupfdohlen and friends

Wir sind die Hupfdohlen vom Tanzkreis Badstraße und haben festgestellt, dass wir nicht nur gerne tanzen, sondern auch radeln.
So gründeten wir ein Team und luden noch Freunde dazu ein, die leider nicht so gerne im Kreis tanzen, aber dafür um so lieber Rad fahren, im Alltag wie im Urlaub.
Deshalb sind wir nun die Hupfdohlen and friends und hoffen, dass durch die Stadtradelkampagne recht viele Menschen aufs Rad umsteigen und die Vorteile dieses umweltfreundlichen Verkehrsmittels schätzen lernen: Umwelt schonen, gesund bleiben, kostengünstig mobil sein - und dabei noch Spaß haben!

Ilona Koboth-Walser

PhotoGlausi Kett

Team: Carnacen

Ich habe ein Auto.
Das Fahrzeug meiner ersten Wahl ist aber das Fahrrad.

Dabei fahre ich aus purem Eigennutz mit dem Fahrrad:
- Ich bin in der Stadt konkurenzlos schnell,
- habe keine Parkplatzprobleme,
- stehe in keinem Stau,
- bleibe gesund,
- kann essen was und wie viel ich will, ohne zuzunehmen,
- spare Geld (ca. 500 Liter Benzin /Jahr),
- erlebe die Jahreszeiten,
- kriege viel mehr mit,
- höre den Wind in den Bäumen und die Vögel,
- habe der Umwelt gegenüber ein gutes Gewissen,
- und fühle mich wohl.

Ich habe kein Problem mit dem sog. "Wocheneinkauf", da ich mir nicht jede Woche einen Kühlschrank oder eine Waschmaschine kaufe. Alles andere für den Alltag kriege ich in meine Packtaschen. Und das mit dem "Schlecht-Wetter" wird oft überschätzt.

Klaus Kett

PhotoStefan Fürst

Team: VELOmondial

Hey, bekannt sind wir, Stefan und Fabian, für Radreisen. Selbstverständlich nutzen wir das Fahrrad aber auch im Alltag, wann immer es geht.
Wer auf einer Radreise oder auch einem Ausflug in der Region von einer einsamen Landstraße oder Feldweg auf eine stark befahrene Bundesstraße wechselt, weiß und merkt, was der motorisierte Verkehr für Lärm, Abgase und mitunter auch Gefahr hervorruft.
Stadtradeln macht deshalb doppelt Sinn: 1. Leise und abgasfrei unterwegs sein und 2. ein Zeichen setzen, dass man mit dem Rad viel erledigen kann!
Go on!

PhotoDr. Thomas Heyden

Team: Wir sind Fürth e. V.

Wir sind Fürth e. V. radelt mit für ein besseres Stadtklima!

PhotoChristoph Wallnöfer

Team: Lieber Fürther als Fünfter

"Lieber Fürther als Fünfter" - Wir Busfahrerinnen und Busfahrer von der infra tragen schon heute viel zur Reduzierung der Feinstaubbelastung in unserer Stadt bei. Nun wollen wir auch bei den Fahrten zur Arbeit und in unserer Freizeit nicht nur etwas fürs Klima, sondern auch für unsere Gesundheit machen.

PhotoOlaf Höhne

Team: ADFC Fürth

Der ADFC KV Fürth will natürlich möglichst viele Kilometer auf guten Radwegen fahren - dafür treten wir dann aber auch kräftig in die Pedale und engagieren uns für mehr Radverkehr in Fürth. Wer mag uns unterstützen?

PhotoMichael Scheuerer

Team: Evangelische Kirche

Als Christinnen und Christen aller Konfessionen liegt uns die Bewahrung der Schöpfung Gottes besonders am Herzen. Wir möchten unsere Welt lebenswert für alle Geschöpfe und "enkeltauglich" gestalten. Der sorgsame und sparsame Umgang mit den zur Verfügung stehenden Ressourcen ist uns daher wichtig.

Nebenbei macht es uns einfach Spaß, mit dem Rad unterwegs zu sein und uns vor oder nach dem Berufsalltag ordentlich in Schwung zu bringen.

Gerne tragen wir dadurch dazu bei, dass „unser“ Fürth Schritt für Schritt eine fahrradfreundliche Kommune wird.

In Nürnberg stadtradeln wir schon seit Jahren - da Fürth erstmals mitmacht, treten wir jetzt auch stadtgrenzüberschreitend an. Wenn Sie von oder nach Nürnberg radeln: unterstützen Sie uns doch auch dort!