STADTRADELN

Eine ausgezeichnete Kampagne!

STADTRADELN – eine ausgezeichnete Kampagne!

National Energy Globe Award Germany 2015

Sie gelten als die Oscars für Nachhaltigkeit: Die Energy Globe Awards! Die Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN (im Englischen CITY CYCLING) wurde am 1. Juli 2015 mit dem National Energy Globe Award Germany ausgezeichnet.

Mehr als 1.500 Projekteinreichungen gab es aus rund 180 Ländern, über 130 davon alleine aus Deutschland! Das Zertifikat wurde vom Energy Globe Gründer Wolfgang Neumann höchstpersönlich an André Muno, STADTRADELN-Projektleiter beim Klima-Bündnis, überreicht. Nach dem Sustainable Energy Europe Award 2011 (s. u.), der von der EU verliehen wird, ist es bereits die zweite große Auszeichnung für die Kampagne.

Das STADTRADELN-Team und das gesamte Klima-Bündnis bedanken sich herzlich bei der Energy Globe Jury und den hunderten von Kommunen sowie zehntausenden von RadlerInnen, die die Kampagne über all die Jahre mitbegleitet und dort hin geführt haben, wo sie heute ist: Ein wiederkehrendes Event und ganz besonderes Ereignis für unzählige Städte, Gemeinden und Landkreise, das mit Spaß und Begeisterung das Fahrrad als nachhaltiges Verkehrsmittel fördert.

Die Auszeichnung mit dem National Energy Globe Award Germany ist großer Ansporn für die Zukunft, die Kampagne STADTRADELN weiter auszubauen.

Mehr Infos über die Energy Globe Awards unter www.energyglobe.info/germany2015

EU Sustainable Energy Europe Award 2011

Die Klima-Bündnis-Kampagne STADTRADELN wurde am 12. April 2011 in Brüssel vom (damaligen) EU-Kommissar Günther Oettinger während der EU Sustainable Energy Week mit dem Sustainable Energy Europe Award 2011 in der Kategorie Travelling ausgezeichnet. Der Nachhaltigkeitspreis würdigt herausragende europäische Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Über 300 Projekte standen für den Nachhaltigkeitspreis in den Kategorien Communicating, Learning, Living, Producing, Consuming und Travelling zur Auswahl, der führende Initiativen in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz prämiert. Oettinger war beeindruckt von den vielen großartigen Ideen und betonte, dass „ohne das Engagement auf der lokalen Ebene die europäischen Klimaschutzziele nicht erreichbar sind“.

STADTRADELN ist eine nach Nürnberger Vorbild entwickelte Kampagne für nachhaltige Mobilität und Klimaschutz: Mitglieder der kommunalen Parlamente und BürgerInnen radeln bereits seit 2008 während einer dreiwöchigen Aktionsphase im Zeitraum Mai bis September um die Wette und „sammeln“ möglichst viele klimafreundliche Fahrradkilometer für ihre Kommune. Im Jahr 2010, das für die Auszeichnung zu Grunde lag, traten rund 13.000 RadlerInnen, darunter knapp 530 Mitglieder der kommunalen Parlamente aus 60 Städten und Gemeinden kräftig in die Pedale. Sie erradelten gemeinsam über 2,35 Millionen Kilometer. Symbolisch haben sie somit den Äquator knapp 60-mal umrundet und im Vergleich zur Autofahrt fast 340 Tonnen Kohlendioxid vermieden.

Der Nürnberger Umweltreferent Dr. Peter Pluschke kommentierte: „Wir sind sehr stolz, dass unsere Nürnberger Aktion so viel Anklang gefunden hat und zu einer deutschlandweiten Aktion wurde“. Für die Geschäftsführerin des Klima-Bündnis, Ulrike Janssen, ist es am wichtigsten, dass „es nicht ausschließlich eine lustige Kampagne ist. Dadurch dass Stadträte sichtbar mit dem Rad unterwegs sind, bewegt sich auch politisch etwas. Zum Beispiel wird der Ausbau des Radwegsnetzes beschlossen oder es werden Gefahrenpunkte für Radler entschärft“.