Lübeck

Kontaktinformationen

Andreas Fey
Tel.: 0451 1223950

Linda Hübert
Tel.: 0451 1223956

Andrea Witt
Tel.: 0451 1223930

luebeck at stadtradeln.de

Hansestadt Lübeck
Klimaschutzleitstelle
Kronsforder Allee 2-6
23562 Lübeck

Die Hansestadt Lübeck nahm vom 07. Mai bis 27. Mai 2016 am STADTRADELN teil.

Alle, die in der Hansestadt Lübeck wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Bei STADTRADELN registrieren




Auswertung


1.875 RadlerInnen, davon 11 Mitglieder des Kommunalparlaments, legten insgesamt 289.968 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 41.175 kg CO2 (Berechnung basiert auf 142 g CO2 pro Personen-km).

Dies entspricht der 7,24-fachen Länge des Äquators.



TeilnehmerInnen und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team

Team mit den meisten TeilnehmerInnen




Sonderkategorien

Schulen: Teamergebnisse

Schulen: Fahrradaktivstes Team

Schulen: Team mit den meisten TeilnehmerInnen



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 1.875 aktiven TeilnehmerInnen in 61 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
94.588 km80.264 km115.116 km289.968 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
13.431,6 kg CO211.397,5 kg CO216.346,4 kg CO241.175,4 kg CO2


Information

BildSamstag, 07.05.2016:
Auftakttour zum Stadtradeln 2016 mit der Klimaschutzleitstelle der Hansestadt Lübeck und Rolf Hagen (ADFC).
Die Strecke führt über Wulsdorf, Klein Sarau und Groß Grönau zum Müggenbusch. Streckenlänge: 25 km. Treffpunkt: 11.00 Uhr, Verwaltungszentrum Mühlentor, Kronsforder Allee 2-6, 23560 Lübeck

Dienstag, 24.05.2016:
Feierabendtour mit dem Fahrradbeauftragten der Hansestadt Lübeck, Nils Weiland.
Die Strecke führt zunächst über den Wesloer Weg nach Gothmund. Zurück geht es dann an der Trave entlang durch den Schnellbruch zur Bar Celona an der Hubbrücke. Streckenlänge: 17,3 km. Treffpunkt: 17.00 Uhr, Verwaltungszentrum Mühlentor, Kronsforder Allee 2-6, 23560 Lübeck


Termine und Hinweise

Auch in diesem Jahr lädt der ADFC Lübeck e.V. zum gemeinsamen Radeln und Sammeln von vielen Kilometern für das Stadtradeln 2016 ein. Dazu finden im dreiwöchigen Aktionszeitraum einige Radtouren statt:

So., 08.05.2016: Fahrt durch die südlichen Rapsfelder Schleswig-Holsteins mit Edda Lampe
Treffpunkt: 10.00 Uhr, Kanalstraße 70, 23552 Lübeck ( 65 km, Kat 1A)

Di., 17.05.2016: Feierabendtour mit Erwin Schlüter
Treffpunkt: 18.30 Uhr, Kanalstraße 70, 23552 Lübeck ( 25 km, Kat 1A)

So., 22.05.2016: Fahrt nach Scharbeutz/Travequelle über das ehemalige Blumen- und Gemüsefeld Kesdorf mit Erwin Schlüter. Rücktour über Ruppersdorf, Ratekau und Bad Schwartau.
Treffpunkt: 9.00 Uhr, Kanalstraße 70, 23552 Lübeck ( 75 km, Kat 2B)

Mehr Informationen zu diesen und weiteren Touren des ADFC Lübeck e.V. erhalten Sie im Mobilitätscenter in der Kanalstraße 70, 23552 Lübeck oder im Internet unter: http://www.adfc-sh.de/htdocs/jo-sh/index.php/vor-ort/kreisverband-luebeck/termine-in-luebeck


Grußwort

BildLiebe Bürgerinnen und Bürger,
liebe Mitglieder der Bürgerschaft,

Vom 07. Mai bis 27. Mai 2016 sind alle Lübeckerinnen und Lübecker dazu aufgerufen für die Kampagne STADTRADELN wieder kräftig in die Fahrradpedale zu treten. Legen Sie klimafreundlich, schell und sportlich Ihre Wege durch die Hansestadt Lübeck zurück. Jeder geradelte Kilometer zählt und entlastet unsere Umwelt.

In 2015 waren es 341 Städte, Kreise und Gemeinden, die mit den Bürgerinnen und Bürgern gemeinsam ein Zeichen für umweltfreundliche Mobilität und den Schutz des Klimas gesetzt haben. In Lübeck legten über 1800 fahrradbegeisterte Stadtradlerinnen und Stadtradler - darunter auch Mitglieder der Bürgerschaft - zusammen 272.419 Kilometer mit dem Rad zurück. Umgerechnet entspricht dies der Menge von fast 40 Tonnen CO2, die nicht emittiert wurden. Ein Grund mehr, warum Lübeck auch 2016 wieder an den Start geht.

Gefördert wird die Teilnahme in diesem Jahr durch viele verschiedene lokale Partner und Förderer, die den dreiwöchigen Fahrradwettbewerb aus Überzeugung unterstützen. Diesen gilt ein besonderer Dank.

Erlebnisreich, lebendig und jedes Jahr eine Runde erfolgreicher wird die Aktion jedoch erst durch Sie, die vielen fahrradbegeisterten Stadtradlerinnen und Stadtradler.

Deshalb: Beteiligen Sie sich auch 2016 am Stadtradeln in Lübeck! Werden Sie Teamkapitän/in oder schließen Sie sich einem Team Ihrer Wahl an. Gewinnen Sie Spaß am Radfahren, fahren Sie vorneweg, wenn andere im Stau stehen. Suchen Sie neue Wege durch die Stadt und entdecken Sie Oasen der Ruhe und Erholung bei einer Fahrradtour durch das Lübecker Umland.

Bernd Möller

Senator für Umwelt, Sicherheit und Ordnung
der Hansestadt Lübeck


STADTRADLER-STAR

STADTRADLER-STARGanz klar, der Erfinder des Fahrrades hat den Nobelpreis verdient. Gerne auch posthum. Kaum ein anderes Verkehrsmittel vereint so viele Vorteile in sich. Dass Radfahren gut für die Umwelt ist, liegt auf der Hand. Und dass es Gesundheit und Fitness fördert, versteht sich von selbst.

Aber das Fahrrad ist auch ungemein praktisch. Besonders in einer Stadt wie Lübeck ist man damit oft am schnellsten unterwegs. Und selbst einkaufen lässt sich damit prima: Einfach einen Anhänger montieren, zum Geschäft radeln und dann die Einkäufe bis vor die Haustür rollen. Praktischer geht‘s nicht. Und Spaß macht es auch.

Aus meinem Leben ist das Fahrrad nicht mehr fortzudenken - nicht zuletzt deswegen, weil Radfahren so schön den Kopf freimacht. Und ich sehe täglich, dass immer mehr Menschen in Lübeck auf‘s Fahrrad umsteigen. Je mehr es werden, desto weniger Lärm, Abgase und Stress werden produziert und desto höher ist die Lebensqualität in unserer Stadt.

Die Aktion Stadtradeln bringt das Radfahren und seine positive Auswirkung auf Klima, Gesundheit und Lebensqualität ins öffentliche Bewusstsein. Als Stadtradler-Star möchte ich dazu beitragen, noch mehr Menschen von den Vorteilen des Radfahrens zu überzeugen. Ich möchte zeigen, dass das Fahrrad ein ideales Verkehrsmittel für den Alltag ist. Denn eines ist sicher: Dem Fahrrad gehört nicht nur die Zukunft, sondern es macht die Zukunft für uns und kommende Generationen lebenswert.




STADTRADLER-STAR Blog

Alle Beiträge anzeigen

21 Tage und 1.412 Kilometer - ein kleiner Beitrag für Lübecks CO2-Ersparnis von bisher 31.123 kg

Veröffentlicht am 29.05.2016 von Frank Spatzier
Team: Lübeck-Vegan
Kommune: Lübeck

1.412 Kilometer in drei Wochen. Soviel fahren sicher nicht einmal die Zeitgenossen mit den übermotoriserten Karossen, die man heutzutage so oft auf den Straßen sieht. Und da ich als Stadtradler-Star außer Konkurrenz radele, habe ich nicht ganz so heftig in die Pedalen getreten, wie etwa im l...
Ganzen Beitrag anzeigen



TeamkapitänInnen in Lübeck


PhotoThomas Bohnen

Team: Team Qualitätsplan

"Sicherheit ist für uns alle wichtig! Die Sicherheit von Medizinprodukte ist unser Job, die Sicherheit im Straßenverkehr ist unser Anliegen. Wir hoffen als Team, dass sich durch die Aktion Stadtradeln die Aufmerksamkeit für den Radverkehr erhöht und damit die Sicherheit verbessert wird!"
Thomas Bohnen - Team Qualitätsplan, Lübeck

PhotoJoachim Haindl

Team: Meeresrauschen

Hallo!

Dies ist das Team Meeresrauschen, das auch dieses Jahr dem ambitionierten, genussvollen und leidenschaftlichen Radfahren gewidmet ist. Mit einer adäquaten Kilometerleistung werden wir ein Zeichen gegen automobile Umweltverschmutzung setzen. Ich selbst radle nicht nur in den 3 Wochen sondern seit 4 Jahren ganzjährig und vermeide Verbrennungsmotoren und Akkumulatoren (in Mobilen). Du denkst ähnlich? Dann hau' rein und fahr' los! Es wird sich alles verändern!

Man sieht sich! :-)

Joachim Haindl

PhotoAndreas Fey

Team: Offenes Team - Hansestadt Lübeck

Alle Leute,
- die in Lübeck leben oder arbeiten
- die kein eigenes Team gründen wollen
- die sich keinem anderen Team anschliessen wollen
sind im "Offenen Team" herzlich willkommen!

PhotoKlaus Lorenzen

Team: Landwege

Stadtradeln ist eine schöne Aktion, die das wichtige Thema einer nachhaltigen und zukunftsfähigen Mobilität in den Fokus rückt. Radfahren ist dabei für mich auch immer wieder ein Stück Lebensqualität, nicht nur, aber gerade auch auf dem Weg von und zur Arbeit. Zudem ist das Radfahren ja auch - gerade in Zeiten zunehmender Brückenbaustellen in Lübeck - die schnellste Möglichkeit innerstädtischer Fortbewegung - also rauf aufs Rad!

Barbara Fallenbacher-Maack

Team: All-around-the-Schwesternschaft-Team

Mit Freude am Radeln Vorbilder zum Schutz des Klimas sein!
Gemeinsam packen wir´s!

PhotoFrank Spatzier

Team: Lübeck-Vegan

Was haben Veganismus und Radfahren miteinander zu tun? Ganz klar, beides schont die Umwelt, ist friedfertig und gesund. Der Autoverkehr tötet unzählige Lebewesen: direkt durch An- und Überfahren, indirekt durch Lärm, Schadstoffe und Flächenversiegelung..

Wir sind davon überzeugt, dass das Radfahren eine Mobilitätsform ist, die sich positiv auf unsere Flora, Fauna und die eigene Lebensqualität auswirkt. Es hält gesund, macht fit und macht Spaß.

Eine Zunahme des Radverkehrs bei gleichzeitiger Abnahme des Autoverkehrs wird allen Lebewesen auf diesem Planeten zugute kommen. Und da es um dessen Zustand nicht mehr allzu gut bestellt ist, wird es um so dringender Zeit für den Umstieg auf's Rad!

Wir freuen wir uns, für eine gute Sache wieder kräftig in die Pedale zu treten!

Frank Spatzier

PhotoWiebke Hartmann

Team: Hanse-Schule

Als berufliche Schule für Wirtschaft und Verwaltung liegen uns zwei Dinge besonders am Herzen: Wirtschaftlich kluges Handeln und die Erziehung unserer Schülerinnen und Schüler zu verantwortungsbewussten Menschen. Was ist da naheliegender als sie für das Radfahren zu begeistern? Es ist preisgünstig, gesund, macht froh, man kommt an jedem Stau vorbei, es schont die Umwelt ....
Junge Menschen, die gerade erst ihren Führerschein haben, lieben das Autofahren - umso wertvoller ist jeder freiwilig geradelte Kilometer!
Mit sonnigen Grüßen
Wiebke Hartmann

PhotoR. Grendel

Team: ONE Dräger 2016

Mobilität ist DAS Stichwort unserer schnelllebigen Zeit. Wie komme ich am schnellsten von A nach B ? Im städtischen Bereich spielt dabei immer mehr das Fahrrad eine tragende Rolle. Menschen erkennen, dass es effizienter ist, statt des Autos einfach das Fahrrad zu nutzen. Einige Städte setzen dabei bereits heute starke Trends : Münster als deutsches Beispiel oder aber Kopenhagen als europäische Metropole. Darüber hinaus bereiten sich auch Metropolregionen, wie z.B. das Ruhrgebiet mit der Planung des "RS1" als Fahrradschnellweg, auf diesen Trend vor.
Seien Sie dabei und setzen Sie ein Zeichen - für das Fahrradfahren in unserer schönen Hansestadt !!

Herzlichst
Rainer Grendel
ONE Dräger 2016

PhotoRolf Hagen

Team: ADFC Lübeck

Rolf Hagen

Team ADFC Lübeck

Wir
- vertreten die Interessen der Radfahrenden in Lübeck,
- setzen uns für eine umweltfreundliche Verkehrspolitik ein,
- treffen uns in der Freizeit zu gemeinsamen Touren
- beraten unsere Mitglieder und Interessierte in allen Fragen rund um das Fahrrad.
Vor allem möchten wir noch mehr Menschen motivieren, das Fahrrad als tägliches Verkehrsmittel für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen zu entdecken und zu nutzen. Stadtradeln bietet eine gute Gelegenheit hierzu, werdet doch Mitglied in unserem starken Team.


Lokale Partner und Unterstützer