Infos zur Teilnahme / FAQ Kommunen

Welche Kommunen können an der Kampagne STADTRADELN teilnehmen?

Jede Stadt, Gemeinde oder Landkreis/Region in Deutschland.

Bei Landkreisen/Regionen besteht die Wahlmöglichkeit, ob nur der Landkreis/Region als solcher mitmacht oder ob einzelne (bis alle) zugehörige Städte/Gemeinden separat aufgelistet werden (stets beim Kommunenname mit dem Zusatz „Mustergemeinde im Landkreis XY“ kenntlich gemacht). Gesammelte Radkilometer werden dann der zugehörigen Stadt/Gemeinde und dem Landkreis/Region gutgeschrieben. Voraussetzung hierfür: Das STADTRADELN muss beim Landkreis/Region und bei der zugehörigen Stadt/Gemeinde zeitgleich stattfinden!

Definition Region: Maßgeblich sind ein gewähltes Kommunalparlament sowie der Status als sogenannte „politisch selbständige Gemeinde“, sodass eine Region auch beim STADTRADELN in der Kategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ entsprechend gewertet werden kann, wie z. B. die Region Hannover (und somit alle, die ein ordentliches Mitglied des Klima-Bündnis sein können; s. bei Unklarheiten Excel-Liste unter www.destatis.de mit den politisch selbständigen Gemeinden). Gleiches gilt für Gemeindeverbände und ähnliche Zusammenschlüsse.

Welche Voraussetzungen für eine Teilnahme gibt es?

Prinzipiell kann jede Kommune (sprich Stadt, Gemeinde, Landkreis/Region) in Deutschland teilnehmen, demnach auch Nichtmitglieder des Klima-Bündnis. Ein Stadtratsbeschluss o. Ä. ist für eine Teilnahme bzw. Anmeldung nicht zwingend erforderlich, das Einverständnis der Kommune – z. B. durch (Ober-)BürgermeisterIn, Verwaltung etc. – muss jedoch gegeben sein.

Die Kommune – oder entsprechend Beauftragte der Kommune – ist verantwortlich für die lokale Vorbereitung und Durchführung des STADTRADELNS und muss (mindestens) eine Kontaktperson benennen, die u. a. für das Klima-Bündnis, die RadlerInnen und Presse vor Ort als AnsprechpartnerIn dient.

Unter Materialien sind zahlreiche Hilfsmittel zu finden, dort sind auch das Gesamtkonzept der Kampagne sowie die Spielregeln für RadlerInnen bereitgestellt.

Wie kann eine Kommune mitmachen?

Eine Kommune muss sich beim Klima-Bündnis offiziell anmelden (Infos unter Anmeldung). Sobald die Unterseite auf Teilnehmerkommunen 2016 angelegt ist, können Teams über den Online-Radelkalender registriert und klimafreundlich Kilometer für die Kommune im entsprechenden Zeitraum gesammelt werden.

Wann wird geradelt?

Während 1. Mai bis 30. September an 21 aufeinanderfolgenden Tagen. Den genauen Zeitraum kann die teilnehmende Kommune frei wählen.

Wo und wie kann sich eine Kommune anmelden und welche Kosten entstehen dabei?

Das Online-Anmeldeformular für Kommunen, Informationen über die Teilnahmegebühr für Kommunen etc. sind unter Anmeldung zu finden.

Bis wann kann sich eine Kommune anmelden?

Noch während der laufenden STADTRADELN-Saison nimmt das Klima-Bündnis Anmeldungen entgegen. Solange die 21 Tage STADTRADELN noch „abgeradelt“ werden können, sind Anmeldungen bis einschließlich September möglich.

Wer zählt als Mitglied im Kommunalparlament?

(für Anmeldung im Zusammenhang mit Gewinnkategorie „Fahrradaktivstes Kommunalparlament“ relevant)

Bei der Anmeldung der Kommunen wird nach den ParlamentarierInnen bzw. nach der exakten Anzahl der Mitglieder im Kommunalparlament gefragt. Diese Angabe ist entscheidend für die Gewinnkategorie Fahrradaktivstes Kommunalparlament, in der das Klima-Bündnis Kommunen auszeichnet.

Grundsätzlich sind die Mitglieder des Kommunalparlaments alle Personen, die dem Stadt-/Gemeinderat oder Kreistag bzw. der Stadt-/Gemeindeverordnetenversammlung angehören. Ausschlaggebend ist hierbei stets die Stimmberechtigung.

Für Städte gibt es die Wahlmöglichkeit, auch Mitglieder der Bezirksparlamente/OrtsbeirätInnen etc. hinzuzuzählen und diese aktiv ins STADTRADELN einzubinden.

Findet das STADTRADELN auch im nächsten Jahr statt?

Ja! Das STADTRADELN hat sich erfreulicherweise so etabliert, dass die Kampagne bis auf unbestimmte Zeit vom Klima-Bündnis weiter angeboten wird.

Städte, Gemeinde und Landkreise/Regionen können das STADTRADELN für ihren Kalender im nächsten Jahr fest einplanen, der Zeitraum 1. Mai bis 30. September bleibt bis auf Weiteres unverändert. Auch die lokale Aktionsphase von jeweils 21 STADTRADELN-Tagen in den Kommunen wird sich nicht ändern.

Wie jedes Jahr werden spätestens ab dem Frühjahr Anmeldungen für Kommunen möglich sein.