Auswertung

Die RadlerInnen legten bisher insgesamt 667.646 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei insgesamt 96.141,0 kg CO2 (Berechnung basiert auf 144g CO2 / Personen-Kilometer).

Dies entspricht 1.665,99% der Länge des Äquators.


Teilnehmer und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team


Gesamtergebnis

Gesamtergebnis der 2959 Teilnehmer in 167 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
194664 km225126 km247855 km667646 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
28031,7 kg CO232418,2 kg CO235691,1 kg CO296141,0 kg CO2

Danke München!

Vom 11. Juni bis 1. Juli 2012 trat München beim Stadtradeln so kräftig in die Pedale wie noch nie. Mit 667.646 km stellten die Radlerinnen und Radler in München einen neuen Rekord auf und erradelten mehr als doppelt so viele Kilometer wie im letzten Jahr und fast viermal so viele wie noch 2010. Damit konnte München 96.141 kg CO2 vermeiden. In der deutschlandweiten Stadtradeln Tabelle behauptete sich München zeitweise auf Platz 1, wurde jedoch von Titelverteidiger Dresden überholt. Wir bedanken uns bei 2.950 Teilnehmerinnen und Teilnehmern aus 167 Teams für eine tolle Stadtradeln-Saison und freuen uns auf nächstes Jahr!

Diese undefinedTeamkapitäninnen und Teamkapitäne radelten mit.

Teamkapitäne in München


Angela Bergmann

Team: Kinderyoga Angela

Angela Bergmann
Team Kinderyoga Angela

Liebe Team-Mitglieder, liebe Kinder

Wir radeln weiter aus Überzeugung!
Ich wünsche allen Eltern und Kindern wunderschöne Sommerferien

Die restlichen Kilometer "fahren" wir dann im Kinderyoga ;-)

Gute Fahrt Eure Angela

Andreas Frey

Team: Ohne Team

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur unpassende Kleidung.

There is no such thing as bad weather, only unsuitable clothing.

Holger Martins

Team: Équipe Radio LORA München

Seit 1993 ist Radio LORA München das freie Radio für den Großraum München auf der UKW-Frequenz 92,4 MHz, im Kabel 96,75 MHz, und im internet. Für die liebenswerte und grüne Verkehrsform des Stadtradelns engagieren wir uns u. a. mit unserer Radlersendung auf dem Programmplatz \"Gegensprechanlage\". 2012 radeln wir zum ersten Mal beim Münchner Stadtradeln mit, unter dem ewig gültigen Motto: \"To err is human. To cycle is divine.\".

Kita Regenbogen

Team: Kita Regenbogen

Ich radele aus Überzeugung, für die Umwelt und für meine Gesundheit.
Stadtradeln war eine schöne Gelegenheit auch andere anzustacheln, mehr mit dem Rad zu fahren. Und ich fand es interessant zu sehen, wieviel andere in der eigenen Stadt und in anderen Städten fahren.

Barbara Grabner

Team: Team Hochschober

Die ersten km für die Aktion \"Stadtradeln\" sind wir in der Landeshauptstadt geradelt, die letzten mit dem Mountainbike auf der Turracher Höhe in Kärnten/ Österreich - denn der Klimaschutz kennt keine Grenzen und nicht nur deshalb ist die Aktion des Klimabündnis so attraktiv für uns - egal ob beruflich oder privat geradelte km - egal ob auf den Radlwegen in der Stadt oder auf Trails in der Natur - das Stadtradeln bewegt alle Radler/innen auf den verschiedensten Drahteseln! Wenn es dabei auch noch hilft in und für München ein Zeichen für den Klimaschutz zu setzen und es zudem die Möglichkeit gibt so attraktive Preise zu gewinnen stellt sich die Frage, ob es sich lohnt teilzunehmen gar nicht mehr. Wir, das Team Hochschober, radeln auch nach dem Aktionszeitraum aus Überzeugung weiter!

G. A.

Team: MunichOfficeRide

Schon vor Jahren berechnete ich meine CO2-Einsparung in 100g-Tafeln Schokolade pro Tag. Gut, wenn ich täglich - auch im Winter - durch Radfahren etwas für unsere Welt und unsere Nachkommen tun kann !

kurt wolfram

Team: Fahrrad-Kurier-München

Fahrrad-Kurier-München seit 1985
bleifrei, staubfrei, öko-logisch und schnell

Johannes Link

Team: Green City

Egal ob Call-a-Bike, uralter Drahtesel oder schickes Pedelec: Bei Green City kommen fast alle MitarbeiterInnen jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Und das auch bei Wind und Regenwetter! Weil wir ausnahmslos begeisterte Radler sind, unterstützen wir die Aktion Stadtradeln und freuen uns über alle, die sich unserem Team anschließen und Kilometer sammeln.

Maria Ecke

Team: IGOM und Freunde

Wir setzen uns als Interessengemeinschaft ein für mehr Verkehrssicherheit, für den Gesundheits- und Umweltschutz, und eine bessere Wohnqualität. Das können wir nun auch in diesem Rahmen demonstrieren und das Thema Verkehrswende im positiven Sinne besetzen.
Radeln macht nicht nur Spaß und fördert die eigene Gesundheit, sondern trägt bei zu einer geringeren Verkehrsbelastung, zu weniger Lärm und weniger Abgasen! Im Zuge der weiteren Wohnverdichtung in München ein wichtiger Schritt alternative Mobilität zu fördern.

München autofrei 2030

Team: München autofrei 2030

Innerhalb des Mittleren Rings sind keine Autos nötig, bei geschickter Nachverdichtung und Ergänzung von Nahversorgungsfunktionen auch am Stadtrand nicht. Taxen, Lieferverkehr, Busse dürfen fahren. Mit dem Fahrrad lässt sich München bequem erschließen. Wie gut geht das Radeln erst, wenn uns keine langen Ampelphasenmehr bremsen und wir nicht durch Autos gefährdet sind oder uns engen Raum mit Fußgängern teilen müssen. Bei langen Strecken nutzen wir den MVV, der 2030 unsere Fahrräder immer mitnimmt. Wenn etwas zu transportieren ist, nehmen wir ein Taxi. Das geht, also machen wir das.

Matthias Offermann

Team: Sympatex - guaranteed green

Klimaschutz ist für uns nicht nur eine Phrase, unsere Produkte sind guaranteed green und wir radln lieber durch die grüne Natur als mit dem Auto durch die graue Asphalt-Öde.

Walter Schramm

Team: wagnis 4 Radler

Wir, BaugenossInnen von wagnis 4, leben gern in unserer Stadt und wollen mobil sein, aber in einer sozialen, lebenswerten Stadt und nicht in der "autogerechten Stadt" der 1960er Jahre.
Wenn es um weitere Fahrradstellplätze auf z.B. zwei PkW-Parkplätzen geht, zeigt sich in der Praxis vor unserer Haustüre, wo wir derzeit stehen. Auch der derzeit noch stets unflexible (Auto)Stellplatzschlüssel bei Neubauprojekten in der selbst ernannten Radelhauptstadt München verharrt noch in Mustern der Vergangenheit. Wo bleibt hier die Vision von einer nachhaltigen Mobilität in der Stadt?
Gesünder, leiser, ohne Abgase und etwas langsamer können wir durch unsere Alltagsmobilität unser München lebenswerter mitgestalten - nicht nur beim Stadtradeln.

Familie Gebhart und Freunde

Team: Familie Gebhart und Freunde

Radeln in der Stadt ist gut, könnte aber noch mehr Spaß machen, wenn den Fahrradfahrern mehr Platz eingeräumt werden würde.
Nervig ist zum Beispiel die Lindwurmstraße hier ist es so eng, dass man nicht überholen kann und ständig läuft einem ein Fußgänger vor das Rad, da der Bürgersteig auch nicht sehr breit ist.
Deshalb finde ich die Aktion Stadtradeln gut, da sie auf uns Radler aufmerksam macht. Außerdem ist es super, weil man mal sieht wie viele Kilometer man so radelt!
Tanja Gebhart vom Team Familie Gebhart und Freunde

mymuesli Laden München

Team: mymuesli Laden München

Unser neuer mymuesli-Laden befindet sich ganz neu mitten im Herzen der Stadt, am Viktualienmarkt. Dorthin kommt man am besten mit dem Fahrrad. Und da das gesamte Team sowieso am liebsten in die Pedale tritt, um von A nach B zu kommen, ist das Stadtradeln für uns quasi "Ehrensache":-)

Inge Honndorf

Team: Wise Guys Fans

Im Moment habe ich zwei ganz große Leidenschaften: selbst etwas tun, um unsere Welt lebenswert zu erhalten und Musik von den Wise Guys. Mit Stadtradeln kann ich jetzt beides gutgelaunt miteinander verbinden. Ich suche noch fleißige Mitradler/innen (Wise Guys outfit und/oder singen beim Radfahren ist nicht erforderlich, wäre aber schön - vielleicht erkennt man sich dann ja) Übrigens haben wir ganz offiziell die Unterstützung von Eddi von den Wise Guys. Auf meine Anfrage schrieb er: Ich finde das Stadtradeln super. Eine tolle Idee, und ich bin nicht der einzige Wise Guy, der versucht, im städtischen Zusammenhang soviele Kilometer wie möglich zu radeln - gut für die Umwelt, gut für die Bühnenkondition.

Gunda Krauss

Team: Easy Rider

Als Kapitänin vom Easy Rider Team rufe ich zum Mitmachen beim Stadtradeln auf:

- Radfahren macht Spaß und ist gesund.
- Die Glückshormone kommen in Bewegung.
- Die Umwelt wird geschont.

Was ist, liebe Radler! Radelt doch mit im Easy-Rider-Team. Die 2. Woche hat schon begonnen. Wo seid Ihr?

Es wäre doch gelacht, wenn wir nicht die meisten Kilometer erradeln! München muss 2012 wieder die Radlhauptstadt werden also fleißig in die Pedale getreten!

US-Generalkonsulat München

Team: US-Generalkonsulat München

Ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Steigerung der Fitness oder einfach nur zum Spaß – das Team des US-Generalkonsulats München liebt das Radlfahren. Deshalb ist es uns eine Freude, am Stadtradeln teilzunehmen und unseren Teil zu einem noch grüneren München beizutragen. In dieser Stadt gibt es so viele lohnenswerte Ziele, die bestens mit dem Rad zu erreichen sind. Das bietet natürlich zusätzliche Motivation für unsere Radler und hilft uns hoffentlich dabei, viele Kilometer zu sammeln.

Das US-Generalkonsulat München wünscht allen Teilnehmern viel Spaß und Ausdauer beim Radeln und eine sichere, umweltverträgliche Fahrt!

Conrad Tribble, Generalkonsul München

Logopädieschule

Team: Logopädieschule

Warum wir mitmachen? Weil wir Logopäden nicht nur Menschen mit Kommunkationsstörungen unterstützen - sondern auch die Umwelt!

Die Staatliche Berufsfachschule für Logopädie der LMU München radelt mit!

Reinhard Maier

Team: Neuhausener Team

Radfahren ist gesund und schont nebenbei noch die Umwelt.
No Emission, keine CO2-Belastung, keine Parkplatz Probleme und vieles mehr.
Für mich die beste Alternative zum öffentlichen Nahverkehr und zum Auto

Rupert Schmidt

Team: Die Prinzregenten

Liebe Radlerinnen und Radler,
immer mehr Radler sind auf Münchens Straßen unterwegs. Dies belegt eine Studie, die im Nov 2011 im Münchner Stadtrat behandelt wurde. Demnach stieg der Anteil der Radfahrer am Gesamtverkehr von 10% im Jahr 2002 auf 14% im Jahr 2008.
Das Ziel der Stadtspitze ist es den Anteil bis 2021 auf 25% zu steigern. Um dieses Ziel zu erreichen ist diese Aktion sicherlich hilfreich. Schließlich rückt sie das Verkehrsmittel Fahrrad für 3 Wochen in den Mittelpunkt bei vielen Bürgerinnen und Bürgern.
Und das ist gut so!
Um die Fahrradnutzung zu steigern, ist die Verkehrssicherheit ein wichtiges Thema, das mich als Vielfahrer sehr interessiert. Allen Freizeitradlern empfehle ich die gut beschilderten Straßen und Wege vom "Bayernnetz für Radler" zu nutzen.
Gut Tritt
R. Schmidt

Ulrich Karlowski

Team: Gesellschaft zur Rettung der Delphine

Dolphin-Bikers do it again! Auch dieses Jahr sind wir natürlich voller Begeisterung – aber mit der gebotenen und notwendigen radlerischen Umsicht - gerne wieder mit dabei, für eine gesündere Umwelt und für mehr Toleranz, auf allen Wegen, natürlich auch auf Radwegen gegenüber Fußgängern, Joggern und Hunden.

Ich wünsche allen eine unfallfreie, erlebnisreiche und regenarme Teilnahme und freue mich über alle, die das GRD-Delfinschutz-Radl-Team beim Münchner Stadtradeln unterstützen – möge die Kraft mit uns sein!

Team Rocky Mountain and Friends

Team: Team Rocky Mountain and Friends

Wir wollen als lokaler Shop gemeinsam mit unseren Friends, Kunden und Lieferanten unseren Teil dazu beitragen, das sich München den Namen Radlhauptstadt ein Stück weit verdient. Wir wünschen uns mehr Akzeptanz durch andere Verkehrsteilnehmer im öffentlichen Raum und mehr Toleranz für uns Mountainbiker auf den Strassen und Pfaden im Münchner Umland.

Mark Lubkowitz

Team: Ismaninger

Morgens geistig frisch im Büro ankommen und abends den Stress schon auf dem Heimweg abbauen? Das geht nur mit dem Fahrrad. Das Auto kann hier nicht mithalten. Und der 20-Minuten-Takt sowie Kurzzüge zum Feierabendverkehr lassen die S8 ständig ins Abseits laufen.

Robert Kopp-Polizeivizepräsident

Team: Polizeipräsidium München

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Freunde und Unterstützer der Münchner Polizei,

natürlich liegt auch uns der Klimaschutz am Herzen und wir stehen hinter dem Ziel den CO2-Ausstoß durch das Vermeiden von Autofahrten zu verringern. Aber als Münchner Polizei wollen wir auch ganz bewusst unsere Sensibilität für die Sorgen und Nöte der Radler in München steigern. Auf diese Weise wollen wir unseren Teil dazu beitragen, dass sich auf Münchens Verkehrsflächen alle Menschen ungeachtet der Art ihrer Verkehrsteilnahme sicher fortbewegen können und aufeinander Rücksicht nehmen. Dabei wollen wir gerade mit der Beachtung von Verkehrsregeln und -vorschriften vorbildlich im Straßenverkehr auftreten.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Freude beim Mitmachen, vor allem aber eine unfallfreie Fahrt.

Jürgen Ascherl-Personalratsvorsitzender

Team: Polizeipräsidium München

Sportliche Fitness ist ebenso wie Teamarbeit ein wesentliches Merkmal des Polizeidienstes, egal ob uniformierte Polizei, Kriminalpolizei und alle anderen Beschäftigen unserer Polizei. Selten sind es Leistungen Einzelner die den anerkannten Erfolg unserer Münchner Polizei ausmachen.

So ist es mir eine Freude, neben unserem Vizepräsidenten Robert Kopp im Rahmen der Aktion „Stadtradeln“ als einer der Teamkapitäne des Polizeipräsidiums München zu fungieren.

Die derzeit laufende dienstliche Aktion „Gscheid radln – aufeinander achten!“ wird auf diese Weise auch in unserer Freizeit unterstützt.

Ich freue mich auf eine große Beteiligung unserer Beschäftigten und wünsche jedem eine unfallfreie Teilnahme, bei welcher auch gilt: besser mit Helm.

pedalheld dominic

Team: Pedalhelden

München goes "Radlhauptstadt"! Wir Pedalhelden sind seit 1997 täglich mit unseren Rikscha-Mobilen, ConferenceBikes und anderen Spezialrädern in der City unterwegs und freuen uns, dass hier mittlerweile sehr viel für die Infrastruktur der Alltagsradler getan wird. Gerne sind wir beim Stadtradeln dabei und wünschen allen anderen Teilnehmern viel Spass und allseits ein sicheres Radln - mit oder ohne Fahrradhelm! Sportlichen Gruss. pedalheld dominic Tipp: Wer derzeit kein eigenes Radl hat oder Besuch bekommt, leiht sich einfach eines oder mehrere sehr günstig auf der Strasse per Anruf. 300 Nextbikes stellen wir für Sie an mehreren Stationen in München bereit. Weitere Infos auf der website oder im Pedalhelden-Shop, Müllerstr. 6, München

Heiner Pyhel

Team: Critical Mass München

Das Eine ist, über die Verkehrslage zu meckern und seine Unzufriedenheit kund zu tun. Das Andere ist, selber seine Möglichkeiten auszuschöpfen, um vielleicht an der ein oder anderen Stelle etwas zu bewirken. Das Stadtradeln ist eine solche Möglichkeit. Wir als Radfahrer könne hier zeigen, dass wir nicht nur eine kleine Minderheit sind, sondern zu Straßenverkehr gehören wie alle anderen auch – mit allen Rechten und Pflichten!

LG
Heiner

Barbara Laermann

Team: IdeenFactory GmbH

Team IdeenFactory GmbH

Wir fahren sowieso immer RAD, ob nun zur Arbeit, zum Kunden oder in der Freizeit. Daher wollen wir als IdeenFactory GmbH mit unseren Mitarbeitern, Partners und Freunden an dieser Aktion teilnehmen. Die IdeenFactory entwickelt umweltfreundlichen Produkte und Services für Unternehmen. Hier ist die Mobilität ein ganz wichtiges Themenfeld, was noch viel Änderung bedarf.

Ich freue mich auf einen schönen Radlsommer,

Dr. Barbara Laermann
Geschäftsleitung der IdeenFactory GmbH

David Süß

Team: Harry Klein

Fahrradfahren macht Spaß, ist gesund, schont die Umwelt und schafft Platz auf den vollen Straßen.
Gerade im Stadtverkehr kann es eine sinnvolle und leicht zu praktizierende Alternative zum motorisierten Verkehr sein.
Von unserer Stadt München wünschen wir uns, dass der Weg von der Autostadt zur Radlhauptstadt konsequent geradelt wird.

Lutz Staacke

Team: PlanetHome

In München lebend war es kein Problem bei Regen, Sturm und Sonnenschein sich sein Radl zu schnappen und die 7 Kilometer zur Arbeit zu radeln. Nachdem ich nun auf dem Land wohne vermisse ich das schöne Gefühl auf dem Arbeitsweg an der frischen Luft Gutes für mich und die Umwelt zu tun. Daher habe ich bei der Aktion Stadtradeln gleich zugesagt und nun noch 14 Kolleginnen und Kollegen dazu animiert diese 3 Wochen gemeinsam auf dem Sattel zu verbringen.

Herbert Kaufmann

Team: Fiducia und Co

Ich fahre Rad weil es mir Spaß macht. Mit dem Rad komme ich zuverlässig und berechenbar überall hin in der Stadt. Dass es zudem vernünftig und gesund für mich ist radzufahren ist ein erfreulicher Nebeneffekt. Ich hoffe durch meine Teilnahme am Stadtradeln das Radfahren in der Stadt präsenter und populärer zu machen und die Stadt zu motivieren noch mehr für die Radfahrer zu tun.

PPD-Munich cycling team

Team: PPD-Munich cycling team

Liebe PPD Kollegen,
über die Vorzüge des Radfahrens ist schon viel geschrieben worden. PPD in München ist ein dynamisches Team, und viele Kollegen fahren gerne Rad. Es ist eine schöne Idee Sport und Umweltschutz zu verbinden. Bitte sammelt fleissig eure Kilometer, damit wir unseren Elan auch sichtbar machen können.
- Viel Spaß wünscht Euch Christian.

Jakob Assmann

Team: Polarstern - Mit Energie die Welt erhalten!

Wir von Polarstern wollen mit unserer ganzen Energie die Welt erhalten!
Wir begeistern die Menschen für Energie und treiben die Energiewende voran. Nicht nur in Deutschland, durch den Verkauf von Ökostrom und Ökogas, sondern auch weltweit. Daher unterstützen wir für jeden Kunden in Deutschland eine Familie in Kambodscha beim Bau einer Biogasanlage.
Als logische Konsequenz gehört es bei uns zu einer absoluten Selbstverständlichkeit sich radelnd fortzubewegen. Und seit wir eine Dusche im Büro haben, wird der Arbeitsweg gern mal um ein paar Kilometer an der Isar verlängert. Von Schwabing über Freising in die Au. Denn frisch geradelt und geduscht arbeitet es sich einfach wunderbar! :)

Clauniel

Team: Die Radl-Schnecken

Wir sind nicht von der schnellsten Truppe, aber dafür fahren wir vorausschauend und achten auf die anderen Radler, Fußgänger und Autofahrer.

Carina Lugert

Team: The HUB Munich

Das Team von HUB Munich radelt so gut wie jeden Tag bei Regen, Wind und Sonnenschein mit Holzlenker-Radl und Tachometer zum momentanen Büro am Nymphenburger Schlossrondell.
Bis wir - zusammen mit hoffentlich noch vielen anderen Sozialen Unternehmern (und solchen, die es werden wollen!) - in eigene Räume im Stadtzentrum einziehen, fahren wir noch so einige klimafreundliche Kilometer durch München. Und auch dann bleibt das Fahrrad unser liebstes Fortbewegungsmittel...

Michael Hülskötter

Team: Munich FB-Bikers

Fahrrad fahren ist meine Leidenschaft und meine bevorzugte Fortbewegung, was liegt da näher, als ein eigenes Team zu gründen und beim Stadtradeln 2012 mitzumachen.

Ich war letztes Jahr auch schon dabei und habe viele Kilometer gesammelt. Hoffe, es werden dieses Jahr mehr und dass mein Team auch fleißig radelt. Aber erst mal muss ich noch ein bisschen "trommeln", damit möglichst viele meiner Facebook-Freunde mitmachen. Darum heißt mein Team nämlich auch "Munich FB-Bikers"! :-)

Andy Weinzierl

Team: Radlhauptstadt München

"Es gibt kaum ein schöneres Gefühl, als zu sehen, was man eigentlich wirklich geschafft hat. Ich kenne das von meinen Radlreisen, als ich am Eiffelturm in Paris stand, wurde mir erst Bewusst, dass wir gerade tatsächlich über 1000 Kilometer aus eigener Kraft gefahren sind. Da vermischen sich ganz unterschiedliche Emotionen, die man nicht mit Worten beschreiben kann.
Genau deshalb finde ich die Aktion "Stadtradeln" super, da man einfach genau sieht, wie viel man eigentlich täglich mit dem Rad unterwegs ist. Ich denke, dass am Ende jeder wahnsinnig stolz auf seine Leistung und die gefahrenen Kilometer sein wird, also macht mit! Am Besten im Radlhauptstadt-Team!"

Simi M.

Team: Simis Radlgruppe

Radeln ist die schönste Art und Weise, München zu entdecken und von einem Ort zum nächsten zu kommen. Ich hoffe auch mit dieser Aktion, mehr Münchner zum Radeln zu bewegen und den Titel wieder in die Radlhauptstadt zu bringen!

Michael Kortstock

Team: Hochschule München

Ich radele jeden Morgen vom Bahnhof zur Hochschule - und abends
natürlich zurück. Bewegen ist wichtig und es macht mir einfach Spaß.
Außerdem kann ich überfüllte Verkehrsmittel nicht ausstehen, und
wach bin ich außerdem, wenn ich ankomme. Das sind viele gute
Gründe zum Radfahren.

jo linden

Team: MünchnerNordRadler

mit dem Rad zur Arbeit, zum Einkauf, zu anderen Anlässen oder auch als Sport - die Stadtradeln Wochen sind wieder ein willkommener Anlass, die eigene Mobilität auf Nachhaltigkeit zu hinterfragen, und durchs Mitmachen können wir ein Zeichen auch für andere setzen. Ich freue mich auf zahlreiche Mitradlerinnen und Mitradler, und selbstverständlich beschränken wir uns weder vom Radrevier noch von der eigenen Herkunft auf den Münchner Norden. Viel Spaß und ein faires Miteinander uns allen beim Mitmachen!

Antje Wagner

Team: Grüne München-Land

Ich mache mit, da ich gerne Rad fahre. Ich nutze jede Gelegenheit notwendige Strecken mit sportlicher Ertüchtigung zu verbinden. Das Rad ist und bleibt die flexibelste Möglichkeit sich in der Münchner Innenstadt fortzubewegen. Meinen drei Kindern möchte ich Vorbild sein und sie animieren, ihre Selbständigkeit zu beweisen und Wege ohne Hilfe von Erwachsenen zurückzulegen.


Das waren die Highlights…

Die Auftaktveranstaltung des Stadtradelns München fand auf der 3. Münchner Radlnacht am 26. Mai 2012 statt. Mehr als 5.000 Fahrräder und ebenso viele Teilnehmerinnen und Teilnehmer füllten am Abend die Münchner Innenstadt. Einige der schönsten Münchner Straßen waren eigens für die abendliche Radrundfahrt reserviert, die dieses Jahr auf dem Odeonsplatz startete und entlang der Isar, sowie über die Theresienwiese und den Königsplatz führte. Bereits vor der Radltour lud die Radlhauptstadt mit einem Rahmenprogramm auf den Startplatz. Fotos zur 3. Münchner Radlnacht finden Sie undefinedhier.

Am 13. Juli 2012 fand die diesjährige Abschlussveranstaltung des Stadtradelns München statt. Ein Einradkünstler sowie die München-Premiere des 2011 auf dem International Cycling Film Festival mit der goldenen Kurbel ausgezeichneten Kurzfilms „Cycle of Love“ von Catherine Marshall sorgten im Verkehrszentrum des Deutschen Museums für ein abwechslungsreiches Programm. Herr Joachim Lorenz, Referat für Gesundheit und Umwelt und 1. Vorsitzender des Klima-Bündnis, überreichte den Siegerinnen und Siegern anschließend ihre undefinedGewinne. Fotos zur Abschlussveranstaltung finden Sie undefinedhier.


Und die Gewinner sind…

Mit 140.657 km und 20.254,6 kg vermiedenem CO2 rollte das Team der Post München auf Platz 1 der Münchner Stadtradeln-Tabelle. Das Team des Polizeipräsidiums München schaffte es mit 98.707 km und 14.213,8 kg eingesparten CO2 auf Platz 2. Die Rapid Fahrradkuriere und die Pedalhelden belegten mit 44.813 km und 34.275 km Platz 3 und 4. Auf Platz 5 radelte das Team des ADFC Münchens. Eine Gesamtübersicht der Münchner Teams finden Sie undefinedhier.

Die beiden Gewinner in der Einzelkategorie sammelten auf ihrer Fahrradtour durch die Niederlande, Großbritannien und Irland zusammen 4.846 km. Insgesamt wurden auf der Abschlussveranstaltung Teams sowie Radlerinnen und Radler in fünf Kategorien ausgezeichnet.

Bildquelle: Landeshauptstadt München, Fotograf: Andreas Schebesta

Ein besonderer Dank geht auch an unsere undefinedSponsoren, die uns in diesem Jahr die undefinedGewinne für die Preisträger des Stadtradelns München zur Verfügung stellten.


Information

Svenja von Gierke
Tel.: (089) 890 668-612
Fax: (089) 890 668-66
info@stadtradeln-muenchen.de

Green City Projekt GmbH
Goethstr. 34, Rgb
80336 München
Martina Weinzierl
Tel.: (089) 233-47524
Fax: (089) 233-47508
info@stadtradeln-muenchen.de

Landeshauptstadt München
Referat für Gesundheit und Umwelt
Bayerstr. 28 a
80335 München

Koordinator

Organisation


Lokale Unterstützer in München