Trier

Trier nahm vom 01. September bis 21. September 2013 am STADTRADELN teil.

Alle, die in Trier wohnen, arbeiten oder eine (Hoch-)Schule besuchen, können beim STADTRADELN mitmachen.

Hier geht's zur Registrierung von Teams und RadlerInnen!



Auswertung


602 RadlerInnen legten insgesamt 99.710 km mit dem Fahrrad zurück und vermieden dabei 14.358,2 kg CO2 (Berechnung basiert auf 144g CO2 / Personen-Kilometer).

Dies entspricht der 2,49-fachen Länge des Äquators.



Teilnehmer und Ergebnisse

Team- und Teilnehmerübersicht

Teamergebnisse als Balkendiagramm

Fahrradaktivstes Team



Radelmeter

Gesamtergebnis


Gesamtergebnis der 602 aktiven TeilnehmerInnen in 68 Teams
Geradelte Kilometer
1. Woche2. Woche3. WocheEndergebnis (km)
43.791 km25.226 km30.693 km99.710 km
CO2-Vermeidung
1. Woche2. Woche3. WocheCO2-Vermeidung (kg)
6.305,9 kg CO23.632,5 kg CO24.419,8 kg CO214.358,2 kg CO2


Information

Seit kurzem ist das europaweite Routing von Naviki online, und vielleicht wäre das für Planungen Ihrer Touren interessant.

Auf www.naviki.org können Sie sich einen ersten Eindruck verschaffen.

Rund ums Radwandern in Rheinland-Pfalz gehts bei www.radwanderland.de

Rücksicht holen in Trier
Hier gibt es "Rücksicht in Dosen":
www.trier-nimmt-rücksicht.de


Hintergrundinfos zum Radverkehrskonzept in Trier:
www.trier.de/Umwelt-Verkehr/Radverkehr/

Ausflugsinfos Eifel:
www.eifel.info/bahntrassenradeln.htm

Tempo-30 Initiative der EU zum unterschreiben:
www.30kmh.eu

Fotos vom Start auf www.flickr.com/photos/stadtradeln/

Radwanderkarten, Literatur zu Alltagsradeln etc. in der Stadtbibliothek Palais Walderdorff ausleihen (z. B. Frau Mechhild Hartmann ansprechen)
www.stadtbibliothek-walderdorff.de

Infos über Fahrradbusse in Rheinland-Pfalz:
www.regioradler.de/index.php=


Termine und Hinweise

Stadtradeln in Trier 2013 ist beendet, bitte alle gefahrenen Kilometer bis spätestens 28. September nachtragen
Bei Fragen bitte an Telefon 0651-718-1014 wenden.

Bericht zum Auftakt: www.16vor.de/stadtradeln-in-trier-02-09-2013/

Wer hat schöne Radl - Ausflugsvorschläge oder Literaturhinweise und links?
Gerne reingeben per mail an umweltberatung at trier.de, mit copyright, werden evtl. veröffentlicht

Veranstaltungskalender Mosel 2013 - Übersicht Winzerfeste
www.mosel-weinfeste.de/veranstaltungskalender_mosel.htm


Grußwort

BildStadtradeln – Die Wette gilt! Radeln für ein gutes Klima

Liebe Triererinnen und Trierer,

auch in diesem Jahr lädt das Klima-Bündnis, das größte europäische Städtenetzwerk zum Klimaschutz, in dem die Stadt Trier seit 1994 Mitglied ist, uns ein, im Rahmen des deutschlandweiten Wettbewerbs „Stadtradeln für den Klimaschutz“ in die Pedale zu treten. Gesucht werden Deutschlands fahrradaktivstes Kommunalparlament, die Kommune mit den meisten Radkilometern (absolut) sowie die Kommune mit den meisten Radkilometern pro EinwohnerIn (Durchschnittswert). Ziel der Aktion ist es, den Radverkehr in unserer Stadt weiter voranzubringen und viele Bürgerinnen und Bürger für die Vorteile des Radfahrens im Alltag zu gewinnen.

Beim Stadtradeln wollen wir in Trier im Aktionszeitraum 1. bis 21. September möglichst viele Kilometer beruflich sowie privat mit dem Fahrrad zurücklegen und diese im Online-Radlkalender unter www.stadtradeln.de eintragen.

Im vergangenen Jahr haben in Trier über 1.200 Radlerinnen und Radler mitgemacht. Damit es auch in diesem Jahr in Trier wieder so spannend wie 2012 wird, wäre es schön, wenn viele auch wieder als „KapitänIn“ im Team Radkilometer sammeln: Motivieren Sie weitere Personen, Freunde und Bekannte, ebenfalls aufs Rad zu steigen und als Ihre Teammitglieder ein deutliches Signal für mehr Radverkehr zu setzen. Laden Sie auch Schulklassen oder andere Gruppen ein, die Sie kennen, gehen Sie auf Vereine, Unternehmen und andere Organisationen zu, die gleichfalls Teams bilden können.

Außerdem suchen wir noch besonders engagierte Stadträtinnen und Stadträte, Mitglieder der Ortsbeiräte oder bekannte Persönlichkeiten, die als so genannte STADTRADLER-STARS während des Aktionszeitraums demonstrativ ihr Auto stehen lassen und komplett aufs Rad umsteigen (ÖPNV/Zugfahrten sind natürlich weiter erlaubt). Hierzu soll zum Start am 1. September der Privat-Pkw auf dem Rathausparkplatz symbolisch „eingemottet“ werden.

Wagen Sie das Experiment? Dann gehen Sie als gutes Vorbild voran! Für nähere Informationen, wie etwa die Voraussetzungen, um als STADTRADLER-STAR mitzumachen, wenden Sie sich bitte an die beiden Koordinatoren im Rathaus, Johannes Hill, Telefon: 718-4444, E-Mail: umweltberatung at trier.de oder Toni Loosen-Bach, Tel. 718-1014, E-Mail: toni.loosen-bach at trier.de

Liebe Triererinnen und Trierer, Kollleginnen und Kollegen, beteiligen Sie sich am Stadtradeln! Verhelfen Sie der Stadt Trier zu einer guten Platzierung, starten Sie diesen „Teamspaß“ mit uns und machen Sie dabei auch vielen Menschen das „Null-Emissions-Fahrzeug Fahrrad“ schmackhaft.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und viel Spaß beim trainieren und mitradeln!


Klaus Jensen Simone Kaes-Torchiani


STADTRADLER-STAR




Teamkapitäne in Trier


Birgit Imade

Team: Universität Trier Sekretärinnen

Fahrradfahren ist für mich - außer zu Fuß gehen und den ÖPNV zu nutzen - eine weitere Möglichkeit, mich in der Stadt fortzubewegen. Ich habe schon lange kein Auto mehr, denn das brauche ich als Stadtbewohner gar nicht, na ja, meistens jedenfalls.

Was ich mir für Trier noch wünsche: Fahrradverleihstationen, gute Car-Sharing-Angebote, etwas mehr Werbung für umweltschonenende Fortbewegung, einen Bus, in dem immer genug Platz für Fahrräder ist, damit ich täglich mein Fahrrad mit zur Arbeit nehmen kann. Es wäre auch schön, wenn vorhandene sehr breite Fußwege und noch mehr Einbahnstraßen in der Stadt für den Fahrradverkehr freigegeben würden.

Schade, dass es ab Woche 2 soviel geregnet hat!

PhotoCatherine Millery

Team: Kurfürstenstraße

Fahrradfahren erlaubt es uns, mobil und unabhängig zu sein ; dabei machen wir Sport, tanken frische Luft, nehmen unsere Umgebung besser wahr und bekommen einen Ausgleich zu einer sitzenden Tätigkeit!

PhotoJohannes Hill

Team: Team Umweltberatung

Unser Team will wie im letzten Jahr noch mehr Freizeitradler zu Alltagsradlern machen. Warum nur am Wochenende Spaß auf dem Rad haben und unsere schöne Region entdecken? Den kann man auch während der Woche auf dem Weg zur Arbeit und von der Arbeit haben. Wir haben es ausprobiert - und es geht! Wenn Mann/Frau will. Mach mit beim stadtradeln, WILLKOMMEN in unserem Team!

PhotoWilko Kannenberg

Team: veloCITY61

Ich radel gerne zur Arbeit und in der Freizeit. Es ist gesünder, umweltfreundlicher, billiger und in der Stadt schneller als mit dem Auto. Wann steigst du um?

PhotoCorinna Rüffer

Team: Grüne Welle

Radeln vorbei an Blechlawinen ist ein echtes Vergnügen!

PhotoKlaus Jensen

Team: Team OB

Ich freue mich, das in diesem Jahr wieder viele Trierer Bürgerinnen und Bürger beim Stadtradeln mitmachen und damit einen wichtigen Beitrag für mehr Klimaschutz leisten. Das Fahrrad ist nicht nur sehr gut geeignet, um sich fit zu halten und umweltschonend Ausflüge zu unternehmen: Vielmehr gilt es für innerstädtische Strecken bis fünf Kilometer als schnellstes Verkehrsmittel und ist somit auch für den Weg zur Arbeit, zur Schule oder zum Einkaufen attraktiv. Einige Mitglieder im Team OB machen von dieser Möglichkeit bei Ihrem täglichen Weg zur Arbeit bereits Gebrauch. „Vom Freizeit- zum Alltagsradeln“ lautet deshalb das diesjährige Motto der Aktion „Stadtradeln“ in Trier. Ich hoffe, dass am Ende der Aktion noch mehr Bürgerinnen und Bürger bei ihren alltäglichen Fahrten auf dieses umweltfreundliche Verkehrsmittel umsteigen werden.

PhotoNorbert Kuhn

Team: Hochschule Trier

“Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muss sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren.”

(Albert Einstein am 5. Februar 1930 in einem Brief an seinen Sohn Eduard)

In diesem Sinn möchte ich die Hochschule Trier auch in der stetigen Vorwärtsbewegung und damit Weiterentwicklung sehen - und das kann nur gemeinsam mit den Studierenden und Beschäftigten der Hochschule Trier erfolgen.

PhotoSabine Mock

Team: Lokale Agenda 21 Trier e.V.

Wir beteiligen uns auch in diesem Jahr am Stadtradeln, für den Verkehr der Zukunft in unserer Stadt und als GUT DRAUF-Team...Unsere Überzeugung: Radler und Radlerinnen in Trier sind
G-escheit
U-nerschrocken
T-olerant
D-urchsetzungsfähig
R-ekordverdächtig
A-ktiv
U-mweltbewusst
F-roh

PhotoWolfgang Satt

Team: AURYN Trier e.V.

"Das Leben ist wie ein Fahrrad. Man muß sich vorwärts bewegen, um das Gleichgewicht nicht zu verlieren." (Albert Einstein)

Unser kleines aber feines Team AURYN möchte zum einen zusammen mit den vielen MitradlerInnen dazu beitragen, auf die Wichtigkeit einer intakten Fahrrad-Verkehrsinfrastruktur für Trier hinzuweisen, die unserer Meinung nach zugunsten des motorisierten Individualverkehrs sträflich vernachlässigt wird! Ausserdem möchten wir umwelt- und gesundheitsbewusst auf die eigene Sache aufmerksam machen - die wichtige Arbeit mit den Kindern psychisch kranker Eltern. Wir radeln zur Arbeit, zur Uni, zum Einkaufen, zur sportlichen Ertüchtigung oder einfach auch mal nur aus Spass einzeln oder gemeinsam in und um Trier herum - fürs Gleichgewicht beim Mensch und für die Natur.

PhotoRainer Lehnart

Team: SPD-Trier

Jeder Km zählt für die Umwelt!

PhotoHeiner Pyhel

Team: Autolos

Vor 7 Monaten von München aus nach Trier gezogen, erkunde ich nun die Stadt und Umgebung mit meinem geliebten Fahrrad. Projekte wie das Stadtradeln sind meiner Meinung nach sehr wichtig, können diese doch auch dazu genutzt werden, über die Probleme als Fahrradfahrer im Straßenverkehr mehr Aufklärungsarbeit zu leisten. In meinem Fahrradblog (http://highner-and-bikes.blogspot.de/) versuche ich das im Kleinen auch umzusetzen.

Mein Motto: "Geschwindigkeit wird überschätzt - Licht nicht!"

PhotoChristina Steinmetz

Team: Matthias-Grundschule

Das Rad als Fortbewegungsmittel zu nutzen ist gerade in einer Stadt wie Trier mit ihren großen Verkehrsproblemen wichtig und zukunftsweisend. Eltern, Kollegium und Förderer der Schule wollen unseren Kindern zum Vorbild vor allem für die kleinen Strecken das Auto mit dem Fahrrad tauschen und wünschen uns, dass diese Möglichkeit auch im Alltag zur Selbstverständlichkeit wird. Das Team der Matthias-Grundschule freut sich auf das Duell mit dem Tiefbauamt – in der Hoffnung, dass die Situation der Radfahrer in Trier bei den Erzrivalen auch in Bezug auf den Radwegeausbau in den Focus rückt...

PhotoMarcus Stölb

Team: 16vor-Fahrt

"Mein bester Freund? Ob man es glaubt oder nicht: Das war mein Fahrrad" (Henry Miller).

Radfahren macht Lust und Laune, ist gesund, umweltfreundlich, kostengünstig, sportlich und auf kurzen und mittleren Strecken meist auch noch die schnellste Möglichkeit, um von A nach B zu kommen. Bislang radelt Trier in Sachen Förderung des Radverkehrs anderen Städten weit hinterher, mangelt es weiterhin an einem attraktiven und durchgängigen Wegenetz. Gemessen an Münster, Bonn oder Freiburg sieht Deutschlands älteste Stadt verdammt alt aus.

Dennoch unterstützen wir die Aktion "Stadtradeln" - um mit gutem Beispiel voran zu fahren und deutlich zu machen, dass auch in Trier das Fahrrad auf dem Vormarsch ist. Steigen Sie auf und werden Sie Mitglied beim Team 16vor-Fahrt!